Regina Klepper Sopran

Die lyrische Sopranistin Regina Klepper hat sich in den letzten Jahren auf der Opernbühne, vor allem in Opern von Mozart und Richard Strauss, und in den großen Konzertsälen Europas sowie Nord- und Südamerikas einen internationalen Namen gemacht.Ihre Opernkarriere begann sie in München; danach führten Gastspiele und Gastverträge Regina Klepper an Theater in Deutschland, Österreich, Italien, Schweden, Spanien, Südafrika und Südamerika.
Zu ihren Lieblingspartien gehören die Pamina in Mozarts "Zauberflöte", die Sophie in Strauss` "Rosenkavalier", die Marie in Smetanas "Verkaufte Braut"; als Partnerin von René Kollo sang sie in Berlin aber auch die Lisa in Lehars "Land des Lächelns". Im Konzertfach reicht das Repertoire von Regina Klepper vom Barock bis zur Gegenwartsmusik, und unter so bedeutenden Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, George Prêtre, Kurt Masur, Gustav Kuhn, Helmuth Rilling, Ennoch zu Guttenberg, Christian Kabitz u.a. hat sie die Sopranpartien in fast allen großen Oratorien gesungen. Mit Hermann Prey und Francisco Araiza gab sie gemeinsame Liederabende u.a. bei den Herbstlichen Musiktagen in Bad Urach, beim Mozartfest in Würzburg und bei der Schubertiade in Wien.
Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen sowie über zwanzig Schallplatten und CDs dokumentieren die Breite ihrer künstlerischen Tätigkeit. Presse und Publikum heben immer wieder den unverwechselbaren Wohlklang ihrer Stimme sowie die Intensität ihrer musikalischen Gestaltung hervor.